Zurück zur Starseite     Aktuelle Termine und Berichte     Infos zu unseren Turnieren

202120202019

201820172016201520142013

20122010200920082007

Jahresabschlussfeier 2011

 

Immer wenn ein Jahr zu Ende geht ist es an der Zeit für unsere Abschlussfeier. In diesem Jahr hatte sich der Vorstand mit dem Luftsportverein Osterholz-Scharmbeck auf den 17. Dezember geeinigt. An diesem Tag stellten die Segelflieger uns abends wieder ihr Clubheim zur Verfügung.

Vormittags trafen sich einige Mitglieder, teilweise tatkräftig von ihren Ehefrauen unterstützt, um den Clubraum inklusive Küche und Garderobe für den Abend zu putzen und zu dekorieren. Jürgen kümmerte sich fachmännisch um den Kaminofen, reinigte ihn und sorgte für Holz.

Als sich dann um 19:00 Uhr der Raum füllte, brannte bereits das Feuer und verbreitete eine angenehme Wärme die schnell das regnerische Wetter draußen vergessen ließ.

29 Personen  hatten sich diesmal für unsere Feier angemeldet.

Zuerst wurden die mitgebrachten "Stehrumsel" auf dem "Gabentisch" abgelegt und schnell hatte jeder sich einen Sitzplatz gesucht.

Es folgten ein Begrüßungsschluck und ein paar Worte des Vorsitzenden.

Pünktlich wie immer brachte Wolfgang Teichmeier den bestellten Fisch, Bratkartoffeln, Soßen und Salate.

Nach dem Essen fand die Ehrung der Vereinsmeister und der Gruppensieger statt.

Schließlich sorgte das Stehrumselspiel wie gewohnt für ausgelassene Stimmung.

Ein paar von uns konnten auch an diesem Abend den kleinen weißen Ball nicht ruhen lassen und nutzten intensiv den aufgestellten Kicker der Segelflieger. Andere schauten sich zwischendurch Fotos der vergangenen Jahre an, die mit einem Laptop auf einem Nebentisch gezeigt wurden.

Als sich weit nach Mitternacht die meisten schon auf den Heimweg gemacht hatten, beendeten die letzten den Abend auf der Tanzfläche und räumten schließlich schon mal den Raum auf, so dass die Helfer am nächsten Tag weniger Arbeit hatten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    So sehen Sieger aus!

10. Tag der Hobbyspieler in Jaderberg

Am 12. November richtete der Tischtennis Kreisverband Wesermarsch zum zehnten Mal den Tag der Hobbyspieler aus. 15 Mannschaften trafen sich zu diesem Jubiläumsturnier in der Jaderberger Großsporthalle. Zu diesem Anlass kam auch der Referent für Vereinsservice beim TTVN, Udo Sialino, persönlich vorbei. Er berichtete, das in der Bundesrepublik ca. 600.000 Menschen im Tischtennissport organisiert sind, dass aber ca. 8 Millionen in Deutschland gelegentlich zum Tischtennisschläger greifen.

Er bedankte sich bei den Organisatoren Udo Lienemann und Hajo Müller, schenkte ihnen einige Schläger und Bälle und übergab einen Brief des Präsidenten des TTVN Heinz Böhne

Nach der Begrüßung trafen wir uns zu einem gemeinsamen Frühstück bevor die ersten Begegnungen bekannt gegeben wurden.

Wir traten mit 2 Mannschaften an. Bernd, Dieter, Gye-Sook und Murat bildeten die 1. Mannschaft und Eckart, Fritz, Karl-Heinz und Jürgen waren TTC Freizeit OHZ II.

Als Sieger des Vorjahres war die große Frage, wie weit wir diesmal kommen würden. In Vorrunde, Viertelfinale, Halbfinale und Finale warteten 7 Mannschaften, gegen die zusammen 63 Einzel und 21 Doppel gespielt werden mussten. Es wurde ein langer Tag.

In der Vorrunde wurde in 3 Gruppen gespielt. Je Spiel wurden 30 Punkte ausgespielt und die Punktdifferenz dem Sieger gutgeschrieben. Die erste Mannschaft traf zunächst auf eine Betriebssportgruppe des LeeWerk aus Leer.  Da alle 9 Spiele hoch gewonnen wurden, hieß es zum Schluss 256 : 0. Die zweite Runde gegen die Freizeitgruppe vom TV Esenshamm wurde mit 124 : 0 und die dritte Runde gegen die Sportfreunde Heilshorn I mit 102 : 0 gewonnen. In der vierten Begegnung gegen die Mannschaft des TuS Horsten wurde es zum ersten Mal enger aber schließlich doch mit 56 : 34 gewonnen. Damit zog TTC Freizeit OHZ I als Gruppenerster in die Runde der letzten 8 ein. Unsere zweite Mannschaft verpasste den Einzug knapp um 4 Punkte und gewann in der so genannten "Trostrunde" das Spiel um Platz 11.

In den Finalrunden wurden nun nur noch 20 Bälle pro Spiel ausgetragen. Dadurch wurden die Spiele nicht nur kürzer sondern die Ergebnisse auch immer knapper. Nachdem das Viertelfinale überstanden war, hieß der Gegner im Halbfinale Wiefelstede. Die Begegnung wurde mit 54 : 8 gewonnen. Das zweite Halbfinale spielte der TuS Horsten gegen den MTV Jever. Jever gewann mit 34 : 12. Damit stand fest, dass das Finale wie im Vorjahr MTV Jever gegen TTC Feizeit OHZ I hieß.

Wiefelstede gewann das Spiel um Platz 3 gegen den TuS Horsten mit 30 : 26.

 Wie wir schon wussten (inzwischen erkennen sich einige Spieler wieder) war der MTV Jever ein starker Gegner. Nach den ersten 2 Doppeln und 6 Einzeln stand es 12 : 12 unentschieden. Auch das dritte Doppel ging unentschieden aus, so dass die letzten 3 Einzel die Entscheidung bringen mussten. 

 Als Dieter gegen 20:00 Uhr im letzen Spiel des Tages seinen siebten Punkt machte, hatte er seiner Mannschaft uneinholbar den Gesamtsieg gesichert. Das Endergebnis lautete 20 : 14 für den TTC Freizeit OHZ I.

Den Abschluss der gelungenen Veranstaltung bildete die Siegerehrung, bei der noch fast alle Akteure anwesend waren. Besonderer Dank galt neben den Organisatoren, den beiden Damen, die während des ganzen Tages für Verpflegung im Aufenthaltsraum gesorgt hatten.

 

Doppelturnier 2011

Am 11. Oktober war es wieder soweit. In der Halle glänzten die Pokale mit unserem Vereinsemblem in Gold und Silber und warteten auf ihre neuen Besitzer.

Unter den 14 Teilnehmern fanden sich mit Anja und Gye-Sook diesmal nur 2 Frauen.

Wie immer wurden anhand der Rangliste etwa gleich starke Paare gebildet und da man 7 Paare schlecht in 2 Gruppen aufteilen kann, beschlossen wir in einer Gruppe" jeder gegen jeden" jeweils auf 2 Gewinnsätze zu spielen. Das ergab 7 Runden. In jeder Runde hatte ein Paar Pause.

Trotz der verkürzten Spiele war es nach 6 Runden schon weit nach 22:00 Uhr. Die Auswertung der bis dahin erspielten Punkte ergab, dass 2 Paare mit jeweils 4 Punkten uneinholbar vorne lagen und ausgerechnet in der letzten Runde aufeinander trafen. Deshalb verzichteten wir auf ein Halbfinale und erklärten dieses Spiel zum Finale, das auf 3 Gewinnsätze gespielt werden musste. So traten Murat und Rüdiger gegen Fritz und Harry zum Endspiel an, während die anderen Paare die weiteren Plätze ausspielten. Da diese Spiele früher beendet waren, konnten alle Teilnehmer noch den spannenden vierten Satz des Finales beobachten, in dem Murat und Rüdiger schließlich das diesjährige Doppelturnier für sich entscheiden konnten.

 

Die endgültigen Platzierungen lauteten:

Platz 1: Murat und Rüdiger

Platz 2: Fritz und Harry

Platz 3: Bernd und Anja

Platz 4: Gye-Sook und Dieter

Platz 5: Eckart und Heino

Platz 6: Holger und Hans Jürgen

Platz 7: Volker und Karl-Heinz

 

 

 

Ausflug nach Bremerhaven

Bei bewölktem, leicht diesigem, Wetter trafen sich am 26. Juni auf dem Bahnhof von Osterholz-Scharmbeck  25 TTC-Mitglieder und ihre besseren Hälften, um mit dem Zug  nach Bremerhaven zu fahren und dort den von den Organisatoren versprochenen Sonnenschein zu genießen. Pünktlich wie die Bahn kam kurz nach 10:00 Uhr die Sonne durch und sorgte zusammen mit dem strahlend blauen Himmel für gute Laune.

In Bremerhaven fuhren wir vom Bahnhof mit dem Bus zum "Schaufenster Fischereihafen". Ohne Zeitdruck wurde die Wartezeit an der Bushaltestelle entspannt überbrückt und nachdem wir auch die Haltestelle des Hafenbusses gefunden hatten, standen uns fast 3 Stunden zur freien Verfügung. Bei herrlichem Wetter bummelte man am Wasser, suchte sich ein Restaurant fürs Mittagessen, stöberte in den verschiedenen Souvenirläden oder setzte sich mit einem Eis in die Sonne.

Um 14:00 Uhr starteten wir zu einer zweistündigen Fahrt mit dem Hafenbus durch die Stadt und den Containerterminal. Wir bekamen viele interessante Informationen zu Bremerhavens Geschichte und staunten über die "Stadt in der Stadt" - den Containerhafen.

Als Abschluss gönnten wir uns Kaffe und Kuchen in der "Strandhalle" und fuhren schließlich mit Bus und Bahn nachhause.

 

Am 3. April besuchten die Gewinner unseres Hans-Lähn-Gedächtnisturniers die Begegnung SV Werder Bremen gegen SV Plüderhausen in der neuen Werder-Sporthalle. Sie sahen vier hochklassige, spannende Einzel von denen die Werder-Spieler 3 für sich entscheiden konnten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10. Hans-Lähn-Gedächtnisturnier

Zur Erinnerung an den Gründer unseres Vereins, Hans Lähn, veranstalten wir in jedem Frühjahr ein internes Mannschaftsturnier. Da für Hans bei allem sportlichen Ergeiz immer die Gemeinschaft unseres Vereins im Vordergrund stand, winkt dem besten Team des Turniers stets ein kleiner Geldpreis mit der Auflage, diesen gemeinsam auszugeben. Zum diesjährigen 10. Hans-Lähn-Gedächtnisturnier am 29.03.2011 konnten die Sieger sich zusätzlich nicht nur über ihre Urkunde sondern auch noch über Freikarten für ein Heimspiel der Tischtennis-Bundesligamannschaft von Werder Bremen freuen.

Die 16 teilnehmenden Mitglieder wurden vom Organisator Eckart in 4 etwa gleich starke Teams aufgeteilt. Jedes Team spielte wie immer 1 Doppel und 2 Einzel gegen die anderen Teams, wobei die Mannschaftsführer als stärkste Spieler ihrer Mannschaft nur im Doppel antreten durften.

In der ersten Runde spielte das Team um Murat mit Harry, Henri und Werner gegen Bernds Team mit Frank, Hans Jürgen und Klaus. Alle Punkte gingen an Murats Mannschaft. Holgers Team mit Dieter, Karl-Heinz und Rüdiger holte 2 von 3 Punkten gegen Eckart und seine Damen Anneliese, Gye-Sook und Susann. Nach der zweiten Runde hatten immer noch 3 Teams eine Chance auf den Gesamtsieg. 

Erst mit dem letzten Spiel des Abends holte Dieter schließlich den entscheidenden sechsten Punkt für seine Mannschaft, die damit knapp vor den Teams von Eckart und Murat mit jeweils 5 Punkten  das Turnier gewann. Für Bernd und seine Mitstreiter blieben diesmal nur 2 Punkte aus 2 gewonnenen Doppeln übrig.